Cookie Consent by PrivacyPolicies.com Reisebericht TUI Cruises Karibik

 Aussenansicht MS5 Heck

Schiff Ahoi - Karibische Träume mit der Mein Schiff erleben!

Den Blick Richtung Horizont übers weite Meer streifen lassen, Wind im Haar und beruhigendes Wellenrauschen. So fühlt sich Kreuzfahrt an. Bei TUI Cruises gibt es dazu noch köstliche Drinks als Erfrischung in die Hand und Verpflegung rund um die Uhr - einfach Premium All Inclusive. Hier ist so viel inklusive, da reicht ein Urlaub gar nicht aus, um alles zu probieren. 

  • Bis zu zwölf Restaurants und Bistros haben zum Teil sogar rund um die Uhr geöffnet, wie zum Beispiel das Tag & Nacht Bistro.
  • Sie können A la carte im Atlantik-Restaurant essen
  • oder auch zum Buffet ins Anckelmannsplatz
  • Pizza in der Osteria schnabulieren
  • oder sich ein Eis an der Eis Bar holen.
  • Für die echten Feinschmecker gibt es dann noch Spezialitätenrestaurants, wie das Surf & Turf, wo man bestes Steak serviert bekommt.
  • Die Spezialitätenrestaurants kosten extra, können aber mit Surf&Turf Gutschein oder Gourmet Paketen sehr preiswert sein.
     

Die Pfunde kann man sich dann kostenfrei im Pool oder im Fitnessstudio abtrainieren. Auch einzelne Kurse werden kostenfrei angeboten und machen richtig Laune. 
Entspannen können sich dann die Muskeln bei dem kostenfreien Zugang in der Sauna.

Das Schönste an einer Kreuzfahrt sind aber natürlich die Ziele, die angefahren werden. Ich selbst habe 2019 eine Karibikkreuzfahrt mit der Mein Schiff 5 unternommen.

  • Für uns startet die Reise nach einer Zwischenübernachtung ganz entspannt mit Flug ab Frankfurt.
  • Circa 10 Stunden sind wir dann mit der Condor unterwegs nach Bridgetown (Barbados). Auf dem Flug haben wir die Möglichkeit aus einem Filmprogramm auszuwählen und werden auch mit kleinen Mahlzeiten verpflegt.
  • Wenn ich die Reise noch einmal machen würde, würde ich aber auf jeden Fall die Premium Economy Class oder Plätze mit mehr Beinfreiheit buchen, da man nach einer Weile schon gerne mal die Beine ausstrecken möchte.
  • Angekommen am Flughafen, ist alles super organisiert und man wird zum Check-In gefahren und kann dann relativ schnell an Bord gehen.
  • Die Koffer werden in die Kabinen gebracht.

 

Alle Schiffe von Tui Cruises zeichnen sich durch ein sehr helles und freundliches Ambiente aus. Die Kabinen sind modern eingerichtet und laden sofort zum Wohlfühlen ein. Nicht umsonst nennt man die Mein Schiff Flotte auch die „Wohlfühl-Flotte“. 14 Tage Reise, fast jeden Tag Neuland entdecken und immer wieder „nach Hause“ kommen.

  • Für uns geht es zunächst nach Guadeloupe und hier mit einem Taxi weiter nach Sainte-Anne. 
    • Wir besuchen einen wunderschönen Markt, bei dem ich gleich selbstgemachte Kokosnuss-Armbänder als Souvenir mitnehme
    • und dann geht es an den ersten paradiesischen Strand der Karibik. Palmen gesäumte Buchten, mit schneeweißem Sand und super klarem Wasser zum Schnorcheln.
    • Natürlich kann man immer auch geführte Ausflüge bei Tui Cruises buchen, hier ist es aber auch super einfach vom Schiff aus Ausflüge mit Taxi Fahrern vor Ort zu machen.
    • Häufig werden mehrere Leute eingesammelt, die zum gleichen Ziel wollen und dann wird eine Abholzeit vereinbart. Der Preis ist im Großen und Ganzen günstig, wenn man das Preis-Leistungs-Verhältnis betrachtet.
    • Das Schöne an Guadeloupe ist auch, dass man hier mit Euro zahlen kann, da die Insel, ebenso wie Martinique zu Frankreich gehört.
  • Unser nächster Stopp ist Dominica.
    • Diese Insel ist ganz anders, als Guadeloupe und mit die grünste Insel, die uns auf unserer Reise begegnen soll.
    • Wieder nehmen wir uns ein Taxi und fahren zu der bekannten Titou George Bucht aus Fluch der Karibik.
    • Viel beeindruckender finde ich allerdings unseren 2. Stopp bei den Trafalgar Fällen. Diese gewaltigen Wasserfälle in dieser wunderschönen grünen Umgebung sind wirklich beeindruckend.
    • Wir fahren noch ein wenig herum und unser Taxifahrer erzählt uns von den Auswirkungen der Hurrikans auf den karibischen Inseln. Wir sehen auch einen ehemaligen Schulbus, der von einem Baum zerdrückt wurde. Zum Glück befanden sich keine Kinder darin.
    • Die Einheimischen sind sehr auf den Tourismus angewiesen und dankbar, wenn man bei Ihnen etwas kauft.
  • Unser nächster Halt ist Saint Lucia
    • hier haben wir auch wieder eine kleine Rundfahrt gemacht.
    • Die bekannten Pitons, das Wahrzeichen von Saint Lucia, sind vom Hafen sehr weit entfernt, weshalb wir nur Halt bei Aussichtspunkten gemacht haben.
    • Überall hat man auch die Möglichkeit Bananenplantagen zu bestaunen.
    • Abends gibt es dann eine der bekannten Pool-Partys mit Buffet und Getränken und tollen Bühnen-Shows.
    • Generell hat man die Möglichkeit zu vielen Veranstaltungen zu gehen.
    • Wir gehen zu einem Musical Mix, welcher mich wirklich sehr beeindruckt.
    • Ich bin zum Beispiel bei König der Löwen in Hamburg gewesen und finde, dass die Darbietung des Ausschnitts von König der Löwen auf der TUI Cruises dem sehr sehr nah kommt.
  • Unser nächster Halt ist Grenada
    • die Insel, die auch als Gewürzinsel bezeichnet wird.
    • Auch diese Insel ist super grün.
    • Hier machen mein Bruder und ich eine River Tubing Tour über TUI Cruises. Die Teammitglieder der Agentur vor Ort sind super lustig und freundlich und erklären uns alles auf Englisch und führen uns durch den Fluss. Man fühlt sich wirklich in guten Händen. Der Fahrer pflückt uns auf der Rückfahrt noch eine Kakao Pflanze und erklärt vieles zu der Insel.
  • Unsere nächsten Stopps führen und auf die sogenannten ABC Inseln, sprich Aruba, Bonaire und Curacao. Diese Inseln sind weniger grün und nicht vom Vulkanismus geprägt.
    • Vom Schiff aus hat man immer die Möglichkeit die Hafenstädte zu Fuß zu erkunden.
    • Uns führt es danach immer an den Strand.
    • Besonders gut gefällt uns die Blue Bay in Curacao, wo es ein wirklich tolles Riff zum schnorcheln gibt.
    • Überall sieht man bunte Kolonialbauten, die einem ein leicht europäisches Flair vermitteln.
    • In Bonaire kann ich sehr das Samur Segeln empfehlen, welches über TUI Cruises angeboten wird.
    • Hier wird dann mit einer siamesischen Holz-Dschunke nach Klein Bonaire übergesetzt.
    • An Bord gibt es ein paar Snacks und Getränke und Schnorchelausrüstung wird auch gestellt.
    • Einige hatten sogar Glück und haben unter Wasser eine Schildkröte entdeckt.
  • Mein persönliches Highlight ist der Strand im Süden von Martinique auf unserem letzten Stopp.
    • Er heißt Plage des Salines und ist so traumhaft schön, dass ich immer noch davon träume ihn wiederzusehen. Weißer Sand, überall Palmen, ein Restaurant am Strand und warmer Sommerwind.

Wonach Ihnen auch ist, Sie haben bei TUI Cruises die Freiheit es zu tun, oder eben einfach nur abzuschalten. Für jeden Geschmack ist ein Ausflug dabei und auch an Bord wird immer alles gegeben, damit Sie zufrieden sind.

Wer einmal TUI Cruises fährt, bleibt TUI Cruises treu und so geht es für mich auch bald wieder los auf eine Kanaren Tour mit der Mein Schiff Flotte.

Sehnsucht nach einer Karbikik Kreuzfahrt mit der Mein Schiff Flotte bekommen? Jetzt Angebot anfordern!

Ihre Katharina Brall

Reiselounge Flensburg

QTA Corona

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab:
 

Reiselounge 2 x in Flensburg

Rote Str. 15-17
24937 Flensburg

0461 14507820
rs@reiselounge-fl.de

Mo - Fr: 10:00 - 16:00
Sa: Jetzt Termin vereinbaren



Fördestraße 72
24944 Flensburg

0461 14507840
fs@reiselounge-fl.de

Dieses Büro bleibt vorübergehend geschlossen, bitte wenden Sie sich an unser Büro in der Roten Straße.

Jetzt Termin vereinbaren

 

Kontaktbild
0461 14507820

E-Mail an das Reisebüro

Reiselounge Flensburg

Rote Straße 15 - 17
24937 Flensburg

Wir sind gerne für Sie da!
Unsere Öffnungszeiten sind:

mo 10:00 - 16:00

di 10:00 - 16:00

mi 10:00 - 16:00

do 10:00 - 16:00

fr 10:00 - 16:00

sa Geschlossen